Implantate: sicherer Halt für Ihre neuen Zähne

Implantate: sicherer Halt für Ihre neuen Zähne

Zahnimplantate sind fester Bestandteil moderner Zahnmedizin und bieten für die meisten Situationen zu ersetzender Zähne sehr gute Lösungen. Auch in unserer Praxis sind Implantatversorgungen längst bewährte Routine. Fragen Sie uns – wir beraten Sie gerne!

Was ist ein Zahnimplantat?

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die nach Schaffung eines genormten Platzes in den Kieferknochen eingedreht werden. Sie bestehen aus Titan, Keramik oder einer Titan-Zirkonoxid-Legierung und sind somit biokompatibel, also körperverträglich. Die Knochenzellen verwachsen fest mit der Implantatoberfläche. Implantate sind Träger für Aufbauten und Zahnersatz verschiedenster Art, wie Kronen, Brücken oder Teleskopkronen und Stege zur Verankerung von Prothesen etc. Meist erfolgt die Versorgung zweizeitig, das heißt, das eingebrachte Implantat bekommt je nach Knochensituation 2-6 Monate Zeit zum Einwachsen unter dem Zahnfleisch, bevor es belastet wird, wozu die Implantatöffnung in einem zweiten Schritt freigelegt wird. Abhängig von der Situation kann man aber auch Implantate einzeitig einsetzen, auf denen der Aufbau bereits integriert ist und über das Zahnfleisch hinausragt. Eine spätere Freilegung erübrigt sich dann.

-V-00000485-3

künstliche Zahnkrone auf Implantat (Modell). Das Schraubengewinde wird in den Kieferknochen integriert, sichtbar ist nur die weiße Zahnkrone.

Die Vorteile implantatgetragener Versorgungen überzeugen:
  • Knochenerhalt: Implantate übertragen Kaukräfte physiologisch auf den Kieferknochen. Dies ist das Signal für den Körper, den Knochen nicht abzubauen. Im Gegensatz dazu führt der nicht abgestützte Druck von Prothesensätteln auf den Kieferkamm zu dessen Abbau.
  • Schonung der Nachbarzähne: die einer Zahnlücke benachbarten Zähne müssen für das Setzen eines Implantats nicht angetastet werden. Im Gegensatz dazu muss für die Eingliederung einer konventionellen Brücke mitunter erheblich gesunde Zahnsubstanz geopfert werden.
  • hohe Ästhetik: Implantate befinden sich unsichtbar im Knochen und können mit hochästhetischen zahnfarbenen Aufbauten und Kronen versorgt werden.
  • hohe Belastbarkeit: die Oberfläche eines Implantats verwächst fest mit dem Knochen. Mit einer implantatgestützen Versorgung können Sie herzhaft zubeißen.
  • Gaumenfreie Zahnersatz-Lösungen: die Bedeckung des Gaumens durch eine Prothese kann beim Setzen einer genügenden Anzahl an Implantaten vermieden werden. Dadurch bleibt der Geschmackssinn voll erhalten und die Akzeptanz der Versorgung durch den Patienten wird erleichtert.
  • sicherer Halt für Totalprothesen: auch im zahnlosen Kiefer kann mit Steck- oder Stegverbindungen eine Prothese hervorragend verankert werden. Dies gibt dem Träger Sicherheit beim Essen und Sprechen und macht das Auftragen von Haftcremes unnötig.
  • bewährte Qualiät: Implantatversorgungen sind seit Jahrzehnten millionenfach bewährt und technisch hoch entwickelt. Sie gehören mittlerweile zum Standard-Repertoire von immer mehr zahnärztlichen Praxen. Die Langlebigkeit einer implantatgetragenen Versorgung ist bei entsprechender Pflege und Nachsorge sehr gut. Wir verwenden nur Produkte der Marktführer, deren Systemkomponenten auch in vielen Jahren noch verfügbar sein werden.
  • geringe Belastung des Patienten: eine Implantation in unserer Praxis erfolgt in lokaler Anästhesie und ist daher schmerzfrei. Gönnt man sich zusätzlich eine Lachgas-Sedierung, laufen Anästhesie und Implantation noch entspannter ab. Postoperative Beschwerden sind in der Regel gut mit leichten Schmerztabletten zu beherrschen.
Implantate haben viele Anwendungsbereiche
  • bei zahnbegrenzten Lücken: durch das Setzen von Implantaten kann das Abschleifen der Nachbarzähne für eine Brückenversorgung vermieden werden. Die Versorgung kann ästhetisch so perfekt sein, dass sie von außen nicht erkennbar ist.
  • bei Freiendsituationen (wegen des Fehlens von Backenzähnen ist die Zahnreihe verkürzt): implantatgetragene Kronen oder Brücken sind fest sitzend und ersparen dem Patienten eine herausnehmbare Teilprothese.
  • bei Fehlen vieler oder aller Zähne: ab einer gewissen Anzahl von Implantaten kann auf eine herausnehmbare Prothese verzichtet werden, die Versorgung ist dann komplett fest sitzend. Meist entscheidet man sich aber doch für eine auf Implantaten verankerte herausnehmbare Prothese oder Teilprothese, weil die Reinigungsmöglichkeiten besser sind oder der finanzielle Aufwand geringer gehalten werden soll.
  • nachträgliches Einarbeiten von implantatgestützen Halteelementen in vorhandene Prothesen kann deren Halt und Sitz erheblich verbessern.

In den animierten Videobeispielen oben sehen Sie nur Versorgungen des Unterkiefers. Natürlich lassen sich auch im Oberkiefer Implantate einbringen, wobei dies im Seitenzahnbereich aber oft einen Knochenaufbau erforderlich macht.

Pflege und Nachsorge von Implantatversorgungen

Für Zahnimplantate gelten prinzipiell die gleichen Regeln wie für die eigenen Zähne: sie können nur bei sorgfältiger Mundpflege lange halten. Genau wie bei Ihren natürlichen Zähnen können bakterielle Beläge und Zahnstein sich rund um Ihr Implantat ablagern und zur Entzündung des Zahnfleisches führen. Verwenden Sie für die Reinigung Ihrer Zähne eine weiche Zahnbürste (die Sie regelmäßig wechseln) oder eine elektrische Zahnbürste. Zusätzlich sollten Sie auch Interdentalbürsten oder spezielle Zahnseide für die Reinigung der Zahnzwischenräume verwenden. Wir beraten Sie gerne individuell.

Gerade bei Implantatversorgungen ist die regelmäßige – in der Regel halbjährliche – Kontrolle in der zahnärztlichen Praxis besonders wichtig. Nur so kann sichergestellt werden, dass Entzündung oder andere Gefahren rechtzeitig erkannt und behandelt werden und Ihr Implantat somit langfristig intakt bleibt. Auch periodisch angefertigte Röntgenaufnahmen dienen diesem Zweck.

Unbedingt anzuraten sind auch halbjährliche Professionelle Zahnreinigungen (PZR), damit auch in schwer zugänglichen Bereichen lückenlos hygienische Verhältnisse hergestellt werden können und die Effektivität Ihrer häuslichen Mundhygiene kontrolliert und optimiert werden kann.

Unser Recallservice erinnert Sie auf Wunsch gerne an Ihren nächsten Routinetermin.